Unterscheiden Sie sich!

Portfolio – Web

Relaunch der Website des Deutschen Literaturfonds

Aufgaben:

Relaunch der Website für den Deutschen Literaturfonds in Zusammenarbeit mit Ulrike Künnecke von Literaturtestexterner Link. Während Ulrike Künnecke die Gestaltung übernommen hat, bestand meine Aufgabe bei diesem Projekt in der Umsetzung der Gestaltung in einen flexiblen Wordpress basierten Webauftritt.

Dazu habe ein „Wordpress-Theme“ für das gewünschte Design angepasst und um weitere CSS-Anweisungen ergänzt. Das Backend habe ich so eingerichtet, dass es für den Kunden in der redaktionellen Arbeit möglichst einfach zu bedienen ist.
Außerdem habe ich bei der Erstellung der Schulungsunterlagen für den Kunden mitgearbeitet und die ersten Muster-Seiten als Vorlage für die Redakteure erstellt.

Auftraggeber:

Literaturtestexterner Link

Link:

deutscher-literaturfonds.deexterner Link

Relaunch der Website von KWA KURATORIUM WOHNEN IM ALTER

Aufgaben:

Relaunch der Website von KWA im „Responsive Design“ mit einem ausgefeilten Navigationkonzept, das eine einfache Bedienbarkeit für alle Altersgruppen auf unterschiedlichen Endgeräten ermöglicht. Große Headerbilder kombiniert mit Portraitfotos von Bewohnern der Wohnstifte kommunizieren glaubwürdig und selbstbewußt die zentrale Botschaft von KWA: „Leben – so wie ich es will “.

Details zur Umsetzung:

Entwurf der neuen Website in enger Zusammenarbeit mit dem Webteam von KWA; Umsetzung des Designs in CSS, HTML und Typo3; Anpassungen diverser Extensions; individuelle Inhaltselemente, die eine einheitliche Gestaltung auch bei komplexen Formatierungen in der redaktionellen Arbeit sicherstellen; diverse JavaScripte für die Navigationen und Animationen; Schulungen für die Redakteure.

Auftraggeber:

KWA KURATORIUM WOHNEN IM ALTER

Link:

www.kwa.deexterner Link

Relaunch der Website der Augustana-Hochschule

Aufgaben:

Relaunch der Website der Augustana-Hochschule im „Responsive Design“, das die CD-Vorgaben der Hochschule ins Web übersetzt.

Details zur Umsetzung:

Entwurf der neuen Website in enger Zusammenarbeit mit dem Webteam der Augustana-Hochschule; Umsetzung des Designs in CSS, HTML und Typo3; Anpassungen diverser Extensions; zahlreiche individuelle Inhaltselemente, die eine einheitliche Gestaltung auch bei komplexen Formatierungen in der redaktionellen Arbeit sicherstellen; diverse JavaScripte für Animationen und einzeln adressierbare Akkordeon-Elemente; geschützter Bereich und geschützte Downloads für Studenten; Newsletter-Gestaltung und -Einrichtung mit An- und Abmeldung; Schulung des Augustana-Webteams.

Auftraggeber:

Augustana-Hochschule
Theologische Hochschule der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern

Links:

www.augustana.deexterner Link

„Responsive“ Redesign der Website für KWA Klinik Stift Rottal

Aufgaben:

Redesign der Website in einem „Responsive Design“, das ein breiteres Alters-Spektrum von Nutzern anspricht.

Das Layout passt sich in Breite und Anordnung der einzelnen Elemente bis zu einer maximalen Breite dem Browserfenster an. Ist das Browserfenster zu klein, um die horizontal angeordnete Haupt-Navigation aufzunehmen, wird im oberen Bereich ein Menübutton angezeigt, welcher zu der nun vertikal angeordneten Navigation am Seitenende springt.

Ich habe das Design zunächst in CSS und HTML umgesetzt und anschließend Fluid-Templates für das CMS Typo3 erstellt. Weitere Arbeiten in Typo3: Konfigurationen, indivduelle Anpassungen diverser Extensions, individuelle Inhaltselemente. Zusätzlich habe ich JavaSkripte für diverse Funktionen programmiert.

Die Mitarbeiter von KWA, die bereits mit Typo3 in der Version 4.5 vertraut waren, wurden in den Neuerungen der Version 6 sowie den KWA Klinik spezifischen Anpassungen geschult, so dass sie die Inhalte selbstständig pflegen können.

Auftraggeber:

KWA Klinik Stift Rottal, Bad Griesbach

Link:

http://www.kwa-klinik.de/externer Link

„Responsive“ Redesign der Website für die Steuerberatungskanzlei hantschel + schwarz

Aufgaben:

Redesign der Website in einem „responsive Design“, diverse Grafiken, Tagline; Umsetzung mit HTML und CSS.

Ziel war es, dem Firmenauftritt ein zeitgemäßes Gesicht zu verleihen und eine gute Lese- und Navigierbarkeit auf mobilen Endgeräten sicherzustellen. Die Anmutung des Webauftritts sollte sachlich sein, ohne dabei langweilig zu wirken.

Das Layout nimmt das weit verbreitete 16:9 Format moderner Displays auf, wobei sich die Breiten und die Anordnung der einzelnen Elemente bei kleineren Darstellungen anpassen. Ist das Browserfenster zu klein, um die horizontal angeordnete Navigation aufzunehmen, wird im oberen Bereich ein Menübutton angezeigt, welcher zu der nun vertikal angeordneten Navigation am Seitenende springt.
Die Tagline „Wir schreiben BERATUNG groß.“ betont die besondere Qualität des Services der Kanzlei.
Diverse Grafiken für die Verteilseiten runden den Online-Auftritt der Kanzlei ab.

Die Umsetzung erfolgte in HTML mit CSS-Stylesheets. Globale Änderungen, auch solche in der Navigation, können zentral am Template der Site bzw. im Stylesheet vorgenommen werden.

Die Fotos der beiden Kanzleiinhaber hat die Fotografin Heike Pohla (Freising) aufgenommen.

Auftraggeber:

Steuerberatungskanzlei hantschel + schwarz, Freising

Link:

http://www.stb-hs.deexterner Link

Redesign der Website von Studium in Israel

Aufgaben:

Entwickung eines sachlich-modernen Gesichts mit klaren Linien und Formen für die Website von Studium in Israel; Adaption des vorhandenen Logos zur besseren Darstellung im Web.

Umsetzung des Designs in CSS und HTML; Umsetzung des Layouts im Content-Management-System MODx incl. Rechteverwaltung für diverse Benutzergruppen mit unterschiedlichen Funktionen und Zugangsrechten in Front- und Backend; Anpassung diverser Add-Ons für Gästebuch, Formulare und Navigation.

Schulung von Mitgliedern des Vereins für die Redaktion der Inhalte und für einfache Administrationsaufgaben; Erstellung von Schulungsunterlagen für redaktionelle Arbeiten.

Die Website wird von Mitgliedern von Studium in Israel e.V. mit MODx gepflegt.

Für Studium in Israel habe ich außerdem ein Plakat gestaltet (zum Plakatprojekt)

Auftraggeber:

Studium in Israel e.V.

Link:

www.studium-in-israel.deexterner Link

Redesign der Website des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst (StMWFK)

Aufgaben:

Entwickung eines zeitgemäßen, klar strukturierten und barrierefreien Designs für die Website des StMWFK; Umsetzung des Designs in CSS.
Die drei Bereiche des Ministeriums werden durch unterschiedliche Farben hervorgehoben; die Vielfalt der Zuständigkeiten des StMWFK wird durch mehrere Bildleisten unterstrichen, die per Zufallsgenerator ausgewählt werden.

Für die Programmierung zeichnete Michael Müller verantwortlich.


Auftraggeber:

Die Gestaltung und Programmierung wurden im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst und der Hochschule für angewandte Wissenschaften - Fachhochschule Ansbach durchgeführt.

Design der Website der Kirchliche Studienbegleitung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (KSB)

Aufgaben:

Entwurf einer übersichtlichen, leicht zu navigierenden Website, die im Bereich „Aktuelles“ auch ohne HTML-Kenntnisse zu pflegen ist; Umsetzung mit HTML, CSS und Wordpress; Integrationen eines Wordpress-Blogs; Einrichtung des Blogs; Schulung eines Mitarbeiters der KSB in Wordpress. Besonders wichtig war bei diesem Projekt die leichte Aktualisierbarkeit des Bereichs „Aktuelles“, den ich deshalb als Wordpress-Blog umgesetzt habe. Der Blog ist nahtlos in das Design der statischen Seiten integriert.

Die Pflege der Site übernehmen Mitarbeiter der KSB.

Auftraggeber:

Kirchliche Studienbegleitung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (KSB)

Link:

www.studienbegleitung-elkb.deexterner Link

Website für die Mediatorin Heike Seyfferth

Aufgaben:

Gestaltung der Website und Umsetzung mit HTML und CSS.

Für die Mediatorin Heike Seyfferth habe ich auch das Logo und die Geschäftspapiere entworfen. Medienübergreifendes Ziel der Gestaltung war, die Dienstleistung Mediation unmittelbar erfassbar und verständlich zu machen.
Die Website unterstreicht das Konzept des Logos (zwei aufeinander zu kommende Linien, die sich ineinander verwirren, um schließlich wieder in „geordneten Bahnen“ nebeneinander in eine neue Richtung zu laufen): So wie kein Konflikt identisch mit einem anderen ist, gleicht kein Logo-Knäul dem anderen exakt. Jede Seite zeigt eine neue Variation des Knäuls.
Die Farbkombination Orange und Rot steht für die Modernität des Mediationsansatzes. Die Wärme der Töne weist auf den emotionalen Teil einer Mediaton hin.

Auftraggeber:

Mediatorin Heike Seyfferth, Ingolstadt

Links:

www.mediation-hs.deexterner Link